Über mich

Leichtigkeit Finden

Durften Sie sich schon einmal neu erfinden? Ich durfte! Ich habe eine Entdeckungsreise zur Leichtigkeit gemacht,
nachdem ich mit meinen alten Strategien: Leistung, Engagement, Wissen und Struktur an meine Grenzen gestoßen war.

Ja, ich bin ein leistungsorientierter Mensch – allerdings hat sich mein Verständnis von Leistung sehr entwickelt,
seitdem ich gelernt habe, wie leicht es sein darf!

Mit meinen Kunden arbeite ich intensiv, ohne dass es sich nach Arbeit anfühlt, eher wie gemeinsames Wachsen.
Zitat eines Teilnehmers in einem Zweitagesworkshop: „Das ist mir noch nie passiert bei einer Fortbildung: dass
ich um 16 Uhr das erste Mal auf die Uhr gucke.“


Dolmetscherin

Seit meiner Kindheit im Ausland ist mir klar, dass meine Sprache, meine Art zu leben und die Welt wahrzunehmen
nur eine Möglichkeit von ganz vielen ist. Um genau zu sein eine von rund 7 Milliarden, denn so viele Menschen gibt
es auf der Ernde. Vermutlich stammt aus diesen frühen Tagen mein tiefempfundener Respekt allen Mitmenschen und
meine Neugier auf andere Arten, auf die Welt zu schauen.

Diese Erfahrung hat meine Beobachtungsgabe für Gruppenprozesse geschärft lange bevor ich mich professionell
damit beschäftigte. Ich wurde zur lebenden „Übersetzungsmaschine“. Zuerst zwischen Kulturen und Kontinenten,
später an den Grenzflächen zwischen Forschung, Verwaltung und Politik.

Heute dolmetsche ich zwischen den Welten „Kopf“ und „Bauch“ – die rationale und die emotionale Welt. Das Beste aus
beiden Welten zu integrieren eröffnet ganz neue Möglichkeiten und Horizonte – und diese neuen Horizonte stehen im
Zentrum meiner Arbeit. Das wirklich Gemeinte heraus zu hören und zu helfen, dass alle Seiten wirklich – das führt zu
ungeahnten Lösungsmöglichkeiten. Auch die Kräfte zu nutzen, die im „Emotionalen“ stecken - das machen wir im
Beruflichen viel zu selten – dabei geben wir das Menschsein ja nicht am Büroeingang ab, oder?


Schatzsucherin

Ich bin Organisationsberaterin – für mich bedeutet das: ich berate die Menschen in Organisationen. Mir geht es darum,
die Schätze zu heben, die in den Menschen und ihrem Miteinander schlummern. Wir lassen viel zu viele Chancen auf der
Straße liegen, wenn wir uns immer um die professionelle Distanz Ich kümmere mich mit meinen Kunden um elementare
Fragen wie: „Spaß-an-der Arbeit-ausgraben“, „Leichtigkeit- in-der-Führung-finden“, „Alle-ziehen- an einem Strang-hinkriegen“.
Daher stelle ich gerne die Frage: Wie viel Distanz ist professionell?

Das Besondere an mir ist die Erfahrung aus verschiedenen Arbeitswelten in Kombination mit Etwas, was sonst nur
Künstler anbieten: Körper- und Emotionslogik. Wo hat man das schon mal kombiniert: Naturwissenschaftlerin,
Führungs- & Managementerfahrung, Kommunikations- und Emotionstrainerin, Politikinsiderin, Verwaltungsfachfrau.


Die sanfte Kraft

Wasser – das ist die Konstante in meinem Leben. Durchatmen und ganz ruhig werden – das geht für mich am
besten mit Wasser. Mein Kajak am Billekanal, in Schweden morgens vorm Frühstück in den See springen,
die Nordsee im Herbst, Nachtauchen auf Bali bei Vollmond – unvergessliche Erlebnisse.

Zu lernen, mit dem Fluss des Lebens zu schwimmen, hat mit Vertrauen zu tun. Vertrauen, dass ich mit den
Urkräften umgehen
kann – sie beherrschen zu wollen ist aussichtslos.

Mein Motto ist „Kontrolle abgeben und Führung übernehmen“. Ähnlich funktioniert es mit der Komplexität im
Berufsleben, oder? Innerlich aufgeräumt sein und Klarheit ausstrahlen – was gibt es Attraktiveres?


Bewegte Arbeit

Wie kommt man dahin? Das ist ein im Wortsinne bewegter Weg: dazu braucht man seinen Körper, es erfordert
ein wenig Abenteuerlust. Das Leben als Abenteuer zu nehmen mit den täglichen Herausforderungen – Druck
gegen innere Sicherheit tauschen, Kontrolle gegen Kreativität.

Das funktioniert! Mit Elementen aus der Schauspielpädagogik und der Gruppentheorie kombiniert mit modernen,
kreativen Methoden fürs Management.


Professioneller Hintergrund

  • Business Trainerin in der Perdekampschen Emotionsmethode (P.E.M.)
  • Staatsrätin in der Behörde für Wissenschaft und Forschung der Freien und Hansestadt Hamburg
  • Malik Master of Management, Helmholtzakademie für Führungskräfte
  • Leitung eines Projektträgers: Dienstleistungen im Bereich Forschungsmanagement (Forschungsförderung, Wissenschaftskommunikation und Unterstützung internationaler Forschungskooperationen)
  • Leitung des Ministerbüros und weitere Positionen im Bundesministerium für Bildung und Forschung
  • Promotion im Fachbereich Biotechnologie an der Technischen Universität Hamburg-Harburg
  • Studien- und Forschungsaufenthalte in Lille/Frankreich und Neapel/Italien, sowie bei Roche Diagnostics in Penzberg/Deutschland (Fertigstellung eines Patents)
  • Studium der Biologie an der Universität Hamburg